SchuldLOS. Die lange Reise des Amadeus Glückskind. Roman

Was ist Schuld?
Ist ein Leben ohne Schuld überhaupt denkbar? Können Schuldgefühle wie ein alter Mantel entsorgt werden? Und wenn sich Schuld wie ein Feuermal einbrennt, wie mächtig ist so ein unsichtbarer Begleiter?

Wie stark lenkt er die Geschicke derjenigen, die diese Bürde zu tragen haben? Amadeus Glückskind ist 15 Jahre alt, als Jonathan Puck; das schräge Genie der Klasse, der Außenseiter – aufgrund seiner Intelligenz sowohl gefürchtet als auch verspottet -, kurz vor Mitternacht vor dem Schultor aufgefunden und von der Polizei mitgenommen wird. Der Schüler gibt an, seinen Vater erstochen zu haben. Lehrer und Mitschüler stehen unter Schock. Niemand ahnt, dass Amadeus und seine drei besten Freunde nur allzu gut wissen, warum sich Jonathan in den Abendstunden der Mordnacht auf den Weg zur Schule begeben hatte.

28 Jahre später fliegt der Restaurator Amadeus Glückskind, Vater eines Sohnes, verheiratet mit seiner großen Liebe Fanny Goldbach, einer Cellistin, in den Jemen. In Sanaa kommt es zu einer folgenschweren Begegnung. Auf einer langen Autofahrt nach Shibam erfährt Amadeus, was in jenen dramatischen Stunden vor 28 Jahren wirklich geschah. Doch vieles bleibt rätselhaft. Nach seiner Rückkehr findet er einen Brief, dessen Inhalt ihn erschüttert zurücklässt. Eine Geschichte über Schuld und Vergebung, über Liebe und Tod offenbart sich ihm. Die lange Reise des Amadeus Glückskind ist noch nicht zu Ende.

Durch den Wald, Hinter der Zeit. Roman

Aufgewachsen in einem abseits gelegenen Gutshaus in einem winzigen Ort mit dem Namen Hollenbrinck, mit einer eigenwilligen Mutter und einem schweigsamen Vater, vier Schwestern, dem buckligen Onkel Franz und der exzentrischen Großtante Helene, einem dreibeinigen Hund namens Wotan und einem ziemlich bösen Kater, verlebt Clara Wiesenbaum eine Kindheit, die abgeschottet und zugleich verwunschen ist; angefüllt mit wunderlichen Geschichten und skurrilen Begebenheiten, in der Magie und Phantasie gleichermaßen zu Hause sind. Bis zu dem Tag, als ein tragisches Unglück geschieht, der alles verändert. Der Roman beschreibt das Leben zweier Männer, dem Journalisten Ben Kohlmann sowie dem Theaterregisseur Raimund Broder, und einer Frau, der Bühnenbildnerin Clara Wiesenbaum, als eine unberechenbare Reise – von Hollenbrinck über Frankfurt am Main, Zürich, Basel und London -, die Liebe und Tod mit sich führt, darunter ein Verbrechen, und immer wieder mit dem Zufall spielt, der scheinbar willkürlich in die Geschicke eines jeden eingreift, Verwirrung stiftet und doch am Ende eine überraschende Logik offenbart. Eine Geschichte, tragisch und komisch zugleich, über die Suche nach Liebe, Heimat und Glück, in der Schuld, Lügen und Wahrheiten zu Tage treten. Über kleine und große Fluchten. Über Familie und deren prägende Bedeutung über den Tod hinaus. Und nicht zuletzt über Karriere, Ruhm und den Preis, den man dafür bezahlen muss. Der Tod tritt in das Leben der Protagonisten unerbittlich, manchmal nicht ohne absurde Komik, er öffnet aber gleichzeitig Türen, hinter denen etwas Neues beginnen kann.

A Houseful of Ghosts. Novel

Growing up in an isolated farm house in a tiny place by the name of Hollenbrinck, with an idiosyncratic mother and a taciturn father, four sisters, the hunchbacked Uncle Franz and the eccentric Great-Aunt Helene, a three-legged dog called Wotan and a rather bad cat, Clara Wiesenbaum has a childhood that is simultaneously sheltered and charmed, filled with fantastical stories and bizarre occurrences, and nurturing both magic and imagination. Until the day of the tragic accident that changes everything. The novel describes the life of two men – the journalist Ben Kohlmann and the theatre director Raimund Broder – and that of a woman – the stage designer Clara Wiesenbaum – as an unpredictable journey from Hollenbrinck to Frankfurt am Main, Zürich, Basel and London. It is a journey with life and death as travel companions, a journey that is interrupted by a crime and that repeatedly plays with the forces of chance that seem to interfere arbitrarily in everyone’s life, causing confusion and yet, ultimately, revealing a surprising logic. It is a simultaneously tragic and comical story about the search for love, for a home and for happiness, a story in which guilt, truths and lies all play their part. A story about escapes, great and small, about family and its formative influence from beyond the grave. And, last but not least, it is a story about career, fame and the price that must be paid for them. Death intervenes unrelentingly in the life of the protagonists, not without an absurd humour on occasions, but it also opens doors to new beginnings, assuming, that is, that they take the opportunity and go through them.

La maison de mes esprits. Roman

Dans un manoir isolé d’une minuscule localité appelée Hollenbrinck, peuplé d’histoires étranges et d’événements loufoques, où règnent magie et fantaisie, Clara Wiesenbaum mène une enfance à la fois recluse et enchantée, avec une mère de caractère et un père taciturne, quatre sœurs, Franz, l’oncle bossu, et Hélène, la grand-tante excentrique, un chien à trois pattes nommé Wotan et un chat plutôt malveillant.
Quand un jour survient un tragique accident qui va tout bouleverser.
Le roman décrit la vie de deux hommes et d’une femme, le journaliste Ben Kohlmann, le metteur en scène Raimund Broder et la décoratrice de théâtre Clara Wiesenbaum. Lorsqu’un périple imprévisible — de Hollenbrinck, en passant par Francfort-sur-le-Main, Zurich, Bâle et Londres —, emporte dans son sillage l’amour, la mort et un crime au beau milieu. Il jongle constamment avec le hasard qui infiltre, apparemment de façon aléatoire, les destinées de chacun, suscite le désarroi, tout en dévoilant une fin étonnamment logique.
Une histoire tragique et drôle à la fois, sur la quête de l’amour, de ses racines et du bonheur, où culpabilité, mensonges et vérités sont mis en évidence. Sur les petites et grandes fuites en avant. Sur la famille et sa portée majeure par-delà la mort. Et notamment sur la carrière, la célébrité et leurs conséquences.
La mort survient dans la vie des protagonistes, impitoyable, parfois non sans un humour absurde, tout en ouvrant aussi des portes, derrière lesquelles quelque chose de nouveau peut commencer.

Catali Dennhof lebt und arbeitet in Deutschland.

Copyright © 2019 by Catali Dennhof. All Rights Reserved. Alle Inhalte, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, einschließlich der Vervielfältigung, Veröffentlichung, Bearbeitung und Übersetzung, bleiben vorbehalten. Catali Dennhof